Feuerwehrwappen

Freiwillige Feuerwehr Landsee

Gemeindewappen
 
       
 
     
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
  Valid HTML 4.01 Transitional
   
  CSS ist valide!
   

Die Entstehung und die Geschichte der freiwilligen Ortsfeuerwehr Landsee

 

Die Brandkatastrophen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts waren ein  wesentlicher Grund dass in den Städten und Dörfern des westungarischen Raumes Verordnungen zur Verhütung von Bränden eingeführt wurden.

Die vorherrschende Holzbauweise mit Strohdächern war Bränden gegenüber besonders anfällig.

Aus diesem Problem der Zeit heraus wurden die Freiwilligen Feuerwehren gegründet. Die erste Freiwillige Feuerwehr wurde 1871 in der burgenländischen Gemeinde Pinkafeld gegründet.

 

Der Freiwillige Feuerwehrverein  Landsee wurde am 12.10.1890 gegründet.

bild

bild

In 19 Paragraphen waren die Statuten zusammengefasst. Die Mannschaftsstärke betrug 26 Mann. Die Gründung fand unter dem Kommandanten

Josef Jakowitsch statt.

Im Jahr 1893 wurde das erste Feuerwehrhaus fertig gestellt und am Kirtag den

8. Oktober 1893 feierlich gesegnet. Als Erbauer werden Matthias Wallner und

Andreas Schuneritsch genannt. Geräte zur Brandbekämpfung waren vollständig vorhanden und bis zur Fertigstellung des Gerätehauses im Pfarrhof untergebracht gewesen.

Während der Kriegsjahre gab es keine Aufzeichnungen. 1922 wurde der Feuerwehrverein neu organisiert. In den Aufzeichnungen erwähnt werden 1927 erstmals die Abhaltung eines Feuerwehrballes und eines Feuerwehrkränzchens.

1930 wurde das 40 jährige Gründungsfest gefeiert.

Bild

1931 wurden zwei Feuerwehrmänner als Sanitäter ausgebildet.

Ab 1936 lautete die neue Bezeichnung Ortsfeuerwehr Landsee.

Durch die Machtübernahme und den Anschluss an das Großdeutsche Reich kam es auch in der Ortsfeuerwehr Landsee zu personellen Veränderungen.

Der 1937 neu bestellte Kommandant Michael Zethofer wurde von der NSDAP abgelöst. Am 16. Jänner 1938 sprach man begeistert über den Neubau eines Spritzenhauses. Gebaut wurde das Haus allerdings erst Anfang der 50er Jahre an dem Standort, wo auch das heutige, neue Feuerwehrhaus steht.

Bild

Ab 23. Mai 1940 gibt es keinerlei Aufzeichnungen. Es gab allerdings eine Frauenfeuerwehr von 1940 bis 1945 (Kriegsende) die die Aufgaben der damals zur Wehrmacht eingezogenen jungen Männer übernehmen sollten. 

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Jänner 1948 wurde der erste Feuerwehrball nach dem Krieg veranstaltet.

Bild

Mit diesem Datum wurde auch wieder mit schriftlichen Aufzeichnungen begonnen. Uniformen wurden neu angeschafft und die Ausrüstung ergänzt.

Bereits 1952 wurde das neue Gerätehaus eingeweiht.

Bild

Bild

Die 50er und 60er Jahre  zogen ruhig in das Land. Der Wiederaufbau und das Wirtschaftswunder wirkten sich natürlich auch auf die Ortsfeuerwehr aus. Mit intensiven Schulungen der Feuerwehrkameraden wurde begonnen.

Bild

1962 wurde eine Feuerwache in der Blumau (Ortsteil von Landsee) gegründet.

Bild

 1968 wurde für die Mitglieder eine neue Arbeitsmontur angekauft. Das nächste Jubiläum stand vor der Tür. Mittlerweile waren seit der Gründung 80 Jahre vergangen. 1970 wurde dieses Jubiläum gefeiert. Ab 1972 nimmt eine Gruppe laufend an Bezirks- und  Landesbewerben teil. 1974 wurde eine neue Motorspritze angeschafft und ihrer Bestimmung übergeben. Patin war Maria Fasching. Zu dieser Spritzenweihe

wurden die Kameraden auch mit neuen Uniformblusen ausgestattet.

Das erste gebrauchte KLF wurde 1975 angekauft. Das Fahrzeug wurde auch mit einem Fahrzeugfunkgerät und einem Handfunkgerät ausgestattet.

1982 wurde ein neues KLF angekauft und gesegnet. Die beiden Patinnen waren Rosa Damberger und Dr. Hildegard Luka. Die Uniformen und Ausrüstungsgegenstände wurden laufend ergänzt. Das Gerätehaus aus den 50er Jahren entsprach nicht mehr den Anforderungen.

KLF

1984 wurden erste Gespräche über den Neubau eines Feuerwehrhauses geführt.

1985 wurde eine neue Veranstaltungshalle bei Fam. Vollnhofer in der Blumau errichtet. 1987 konnte aus den Erträgen der Veranstaltungen ein Notstromaggregat angekauft werden.

1988 wurde mit dem Neubau des Feuerwehrhauses begonnen. Durch die damalige schlechte finanzielle Lage der Gemeinde wurde das Feuerwehrhaus bis auf das Bauprovisorium, welches von der Gemeinde bezahlt wurde, durch sehr viel Eigenleistung und eigenen Mitteln die aus den Erträgen diverser Veranstaltungen erzielt werden konnten finanziert. Auch die Ortsbevölkerung beteiligte sich an diversen Arbeiten sowie durch finanzielle Unterstützung.

Das 100 Jahr Jubiläum wurde um ein Jahr verschoben und gleichzeitig mit der Segnung des neuen Feuerwehrhauses im Mai 1991 durchgeführt.

Aber auch der technische Fortschritt brachte Probleme für die freiwillige Ortsfeuerwehr mit sich. Die Betriebe in der kleinen Ortschaft wurden weniger. So mussten die Arbeiter ihren Arbeitsplatz verlegen und wurden zu Tages- oder Wochenpendler. Seit den 90er Jahren wurde versucht eine finanzielle Unterstützung für den Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges zu bekommen. Aber die finanzielle Lage der Gemeinde war immer noch sehr schlecht. Um dem Pendlerproblem entgegen zu wirken und im Notfall mit wenig Personal trotzdem schnell helfen zu können, konnte dies nur mit einem Tanklöschfahrzeug bewerkstelligt werden. So wurde 1997 ein gebrauchtes TLF 1000 angekauft. Auch die technische Ausrüstung wurde ständig erweitert, da auch die Einsätze sich in diese Richtung entwickelten.

Im Zuge des EU Beitrittes gibt es heute auch für die freiwilligen Feuerwehren bestimmte Normen und Richtlinien zu erfüllen. So wurden auch neue Helme und Schutzjacken angekauft.

Mittlerweile ist es auch mit Hilfe der Gemeinde und des Land Burgenlandes möglich ein neues TLF 2000 anzuschaffen. Die Kosten dafür liegen etwa bei EUR 200.000,- und die Anschaffung soll 2006 realisiert werden.

2006 konnte dann tatsächlich das TLFA 2000 Fahrzeug angekauft werden!

TLFA2000

Am 04. und 05.06.2011 wird das letzte Mal das traditionelle Aufest in der Blumau abgehalten.

Am 09.06.2012 wird erstmalig der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb (43.) in Landsee ausgetragen.

Vom 12. bis 14.06.2015 wurde das 125jährige Bestandsjubiläum gefeiert. Im Zuge dessen fand die Segnung des neuen KLFA sowie des Feuerwehrzubaus statt.

KLFA